Mobilien-Finanzierung: Flexikauf

Auch große Investitionen müssen nicht schwer wiegen.

Anders als beim Leasing, wo das Objekt von der Leasinggesellschaft auf bestimmte Zeit gemietet wird, kauft die Kund:in beim Flexikauf das Objekt von der Leasinggesellschaft. Der Kaufpreis ist jedoch nicht auf einmal fällig, sondern wird monatlich in Raten bezahlt, ebenso die anfallenden Zinsen.  

Die Kund:in ist mit Bezahlung der letzten Rate automatisch uneingeschränkte Eigentümer:in des Objektes. Optional können Eigenmittel in beliebiger Höhe als Erhöhung der ersten Flexikauf-Rate berücksichtigt werden. Und das Beste, es fällt keine staatliche Vertragsgebühr an! 

 

Was sind Mobilien?

Beim Mobilien-Flexikauf können alle beweglichen Investitionsgüter (Beispiele siehe unten) finanziert werden, die eine Nutzungsdauer von mehr als einem Jahr haben sowie eine bestimmte Marktgängigkeit aufweisen.

Was ist ein Flexikauf?

Beim Flexikauf kauft die Leasinggesellschaft auf Wunsch der Kund:in ein Objekt und verkauft es anschließend gegen Vereinbarung einer Ratenzahlung an die Kund:in weiter. Diese gilt als wirtschaftliche Eigentümer:in des Objektes.

Welche Objekte können finanziert werden?

Die Bandbreite der möglichen Leasingobjekte ist sehr groß. Einige Beispiele finden Sie weiter unten.
Die Leasingobjekte müssen folgende Kriterien erfüllen:

- Mindest-Anschaffungswert 10.000 Euro exkl. USt.
- Nur neue Objekte
- Österreichische Lieferanten
- Standort des Objektes ausschließlich in Österreich

Heizung/Kühlung

Photovoltaikanlagen, Wärmepumpen, Klimaanlagen etc. (nur in Zusammenhang mit Investitionen am Haus)

Geräte für Haus und Garten

Sat-Anlagen, Mäher, Traktoren, Holz- und Metallbearbeitungsgeräte

Musikinstrumente

Gesundheit & Wellness

Solarium, Sauna, Infrarotkabine, Fitnessgeräte

Boote

Motor- und Segelboote

Fluggeräte

Motor- und Segelflugzeuge

Das könnte Sie auch interessieren

Aktuelles | Aktionen

Apple Produkte leasen

E-Bikes und E-Scooter

Vorteilswelt